Kinderwünsche in der Zeitkapsel

27.01.20, 10:00
Thomas Schnorr
Grundsteinlegung am 25.01.2020

Grundsteinlegung Hermann-Löns Forum & KITA Windrad am 25. Januar 2020

(v. l. mit Bauhelm): Ernst Stephan Kelter (Vorsitzender des Aufsichtsrates der KJA LRO), Michele Lionetti (Kreisjugendseelsorger Rheinisch-Bergischer Kreis), Bernd Siebertz (Vertretung des Generalvikars, stellv. Leiter der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbistum Köln), Uwe Tillmann (Projektsteuerer bei der Stadt Bergisch Gladbach für das Neubauprojekt), Sabine Hellwig (Fachbereichsleiterin Jugend und Soziales bei der Stadt Bergisch Gladbach), Lutz Urbach (Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach), Pfarrer Wilhelm Darscheid an der Stola erkennbar (Leitender Pfarrer der Kath. Pfarreiengemeinschaft Bergisch Gladbach-West) und Thomas Droege (Geschäftsführer der KJA LRO) packten alle gemeinsam an. Sie schwangen zur Grundsteinlegung nicht nur ihre Mauerkellen, sondern rührten auch kräftig im Mörtel, um die Kupfer-Zeitkapsel in die Mauer des Neubaus „Hermann-Löns Forums & KITA Windrad“ zu lassen.

 

Im Juli 2019 hatte die Stadt Bergisch Gladbach der KJA LRO gGmbH das 2.400 Quadratmeter große Grundstück an der Willy-Brandt-Straße übergeben. Insbesondere Kinder, Jugendliche und ihre Familien sollen in dem generationenübergreifenden Treffpunkt angesprochen werden. Jung und Alt sollen im Hermann-Löns Forum Unterstützung und Hilfe finden und sich begegnen, zur Geselligkeit und um voneinander zu lernen. Die KITA Windrad wird eine natur-bezogene und inklusive pädagogische Betreuung für Kinder anbieten.

Aber was haben Baupläne, eine Madonna von Altenberg und eine Tageszeitung gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch alle drei stecken nun in einer Kupfer-Zeitkapsel, die in die Mauer des Neubaus „Hermann-Löns Forum & KITA Windrad“ gelassen wurde und sollen dem Projekt Glück bescheren.

Am Samstag, den 25. Januar, haben Lutz Urbach, Bürgermeister der Stadt Bergisch Glad-bach, und Thomas Droege, Geschäftsführer der Katholischen Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg (KJA LRO gGmbH) symbolisch den Grundstein für das Neubauprojekt gelegt. Die KJA LRO ist Trägerin des Stadtteilhauses und der KITA Windrad. Der Generalvikar Msgr. Dr. Markus Hofmann hat die Schirmherrschaft des Projektes übernommen als Zeichen der Verbindung von Kirche und Gesellschaft. Im Vorfeld zur Grundsteinlegung betonte er: „Das Stadtteilhaus und die KITA Windrad sind ein gutes Zeichen. Es ist unser Auftrag, bei den Menschen zu sein. Der christliche Glaube und das soziale Engagement der Kirche gehört mitten in die Gesellschaft.“

Rund 150 Gäste waren anwesend, als Pfarrer Wilhelm Darscheid feierlich die Baustelle segnete und ein Gebet sprach. Es sei ein Ort, der „ein bisschen Himmel und Erde verbinde.“ Wilhelm Darscheid: „Es ist auch ein Ort, wo Kirche entstehen kann, wo Gemeinde entstehen kann und wo Menschen eine Gemeinschaft finden.“ Bürgermeister Lutz Urbach erklärte: „Auch wenn man es sich bildlich momentan noch nicht wirklich vorstellen kann, wird hier etwas Einzigartiges entstehen. Denn ein Projekt dieser Ausgestaltung hat es in Bergisch Gladbach bis-her noch nie gegeben.“ Thomas Droege betonte: „Das Hermann-Löns Forum & KITA Windrad sind das Ergebnis bürgerschaftlichen Engagements, beherzten Agierens der Stadt Bergisch Gladbach und der Katholischen Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH. Dabei stand und steht immer der Mensch und seine Bedürfnisse vor Ort im Mittelpunkt.“ Aus Krankheitsgründen konnten die planende Architektin Angelika Bilo und Bauingenieur Hans Peter Bilo an der Zeremonie leider nicht teilnehmen. Das Ehepaar leitet das Architekturbüro Bilo in Bergisch Gladbach und begleitet mit seiner umfassenden Expertise eng das gesamte Projekt.

Im Anschluss an die Grundsteinlegung gab es die Möglichkeit, sich im Zelt bei einer Suppe aufzuwärmen und miteinander auszutauschen. Die kleinen Gäste konnten ihr eigenes Stockbrot backen, ihre Wünsche für das Stadtteilhaus in eine Kinder-Zeitkapsel packen und am großen Windrad-Glücksrad drehen.

Weiter geht es jetzt mit der Fortsetzung der laufenden Rohbau-Arbeiten, ab März sollen dann die Holzbau-Montagearbeiten des KITA-Gebäudes starten. Je nach Wetterlage beginnen ab April zudem die Ausbauarbeiten des Gebäudes. Voraussichtlich im vierten Quartal 2020 werden das Hermann-Löns Forum und die KITA Windrad im Stadtteil Hand dann ihre Pforten öffnen.